Referenzen

EcoShip60

Im Schiffbau konzentriert sich der Großteil der Forschung derzeit auf alternative Antriebssysteme für größere Schiffstypen ab 4.000 kW Leistung. Für kleinere Schiffstypen mit deutlich geringerer Leistung und einer Länge von bis zu max. 60 Metern gibt es keine systematischen, ganzheitlichen sowie nachhaltigen Ansätze zur Entwicklung alternativer Antriebssysteme. Genau in dieser Lücke arbeitet das EcoShip60-Netzwerk.

Ziel des EcoShip60-Netzwerkes ist es, umweltfreundlichere alternative Antriebssysteme für kleine bis mittlere Arbeits- und Patrouillenboote zu entwickeln, die es den Nutzern erlauben, zu geringen Kosten bei hoher Leistung und großer Reichweite zu fahren. Dazu haben sich  kleine und mittlere Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen aus ganz Norddeutschland zusammengeschlossen.

Der Aufbau des Netzwerkes wird im ZIM-Programm („Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand“) des Bundeswirtschaftsministeriums gefördert. Im Kern geht es darum, gemeinsam Anträge zu innovativen FuE-Projekten zu entwickeln und dafür aus dem ZIM-Förderprogramm weitere Fördergelder zu erhalten. Bislang sind zwei Anträge bewilligt, drei sind in der Begutachtung durch den Projektträger und vier neue Ideen werden in 2021 bearbeitet.

DSN ist seit Anbeginn mit dem Netzwerkmanagement beauftragt und entwickelt gemeinsam mit den EcoShip60-Partnern die FuE-Projektanträge.

Steckbrief

Auftraggeber

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Tätigkeiten DSN

Netzwerkmanagement und Entwicklung der FuE-Projekte

Jahr

2017 bis 2021

Förderprogramm

ZIM-Programm

Ansprechpartner

Adrian Gottwald

Tel. +49 431 99 69 66-21
E-Mail senden

Unsere Kunden
Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner
Kundenstimmen

"I would like to thank you for your support and all your help in Technet_nano project. I have participated in many European project so far and this is the first time when management is on that high level as DSN’s."
Bartlomiej Plonka, Silesian Science and Technology Centre of Aviation Industry Ltd., Polen

„Das Pflegeportal Schleswig-Holstein ist das beste Landesportal bundesweit zu diesem Themenbereich. Besonders die Beispielszenarien sind sehr ansprechend und zielgruppengerecht."
Lena Dorin, Bertelsmann-Stiftung