Referenzen

Förde 5G

Das Projekt „Förde 5G“ will den Bedarf und Nutzen des neu verfügbaren Mobilfunkstandards 5G in den Bereichen autonome Personenfähre, Hafenlogistik und Segelsport an und auf der Kieler Innenförde erforschen und praxisnah erproben. Der Schwerpunkt des Projekts liegt auf der Entwicklung, Erprobung und Demonstration von Systemen, die den Mobilfunkstandard 5G nutzen, um autonom fahrende Verkehrsträger zu Wasser zu ermöglichen und langfristig miteinander zu vernetzen.
Die Landeshauptstadt Kiel hatte 2019 gemeinsam mit der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel im „5G-Innovationswettbewerb“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur erfolgreich teilgenommen. 2021 hat das Projekt dann den Zuschlag für die Umsetzung erhalten. Somit gehen in den folgenden drei Jahren knapp vier Millionen Euro Fördermittel an die Landeshauptstadt und ihre Projektpartner.
DSN hatte die Konzeptionsphase und Antragstellung unterstützt und ist nun mit dem Projektmanagement beauftragt.

Steckbrief

Auftraggeber

Landeshauptstadt Kiel

Tätigkeiten DSN

Antragsentwicklung, Projektmanagement, Integration in die Stadtgesellschaft

Jahr

2022 bis 2024

Förderprogramm

5G-Innovationswettbewerb des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

Ansprechpartner

Adrian Gottwald

Tel. +49 431 99 69 66-21
E-Mail senden

Unsere Kunden
Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner
Kundenstimmen

"DSN kennt das Förderprogramm und kann daher in diesem Bereich einen wertvollen Beitrag leisten. Auf diese Weise beraten sie, ohne einen Einfluss auf den Inhalt des Projekts zu nehmen. DSN entlastet das Projekt nicht nur administrativ, sondern bietet auch wichtige Werkzeuge, die zu einem guten Projektmanagement beitragen."
KIENBAUM in der Zwischenevaluaierung für das SARA-Projekt

"I would like to thank you for your support and all your help in Technet_nano project. I have participated in many European project so far and this is the first time when management is on that high level as DSN’s."
Bartlomiej Plonka, Silesian Science and Technology Centre of Aviation Industry Ltd., Polen