Referenzen

Gutachten zur Entwicklung eines gemeinsamen Evaluations- bzw. Benchmarkingsystems für alle Hamburger Cluster

Sechs Pfeile zeigen auf das Wappen Hamburgs

Seit einigen Jahren setzt der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg Clusterpolitik als wirtschafts- und innovationspolitisches Instrument ein. Im April 2010 wurde die „Clusterpolitische Gesamtstrategie für Hamburg“ durch den Hamburger Senat beschlossen.

Im Februar 2011 sind das iit – Institut für Innovation und Technik, Berlin, und DSN mit der Erstellung eines Gutachtens zur Entwicklung eines gemeinsamen Evaluations- bzw. Benchmarkingsystems für alle Hamburger Cluster beauftragt worden. Das Gutachten wurde im Mai 2011 vorgelegt.

Das Gutachten gibt u. a. Antworten auf folgende Fragestellungen: Wie kann ein gemeinsames, einheitliches Evaluations- und Benchmarkingsystem für alle Hamburger Clusterinitiativen aussehen? Welche Evaluations- und Benchmarkingindikatoren sollten für ein solches System zugrunde gelegt werden? Welche Methoden sollten in einem solchen System Anwendung finden? Welche Faktoren sind ausschlaggebend für den Erfolg eines gemeinsamen, einheitlichen Evaluations- und Benchmarkingsystems? Und nicht zuletzt: Welche zeitlichen und personellen Ressourcen sind zur Umsetzung des Evaluations- und Benchmarkingsystems erforderlich?

Das Evaluations- und Benchmarkingsystem in einem offenen und transparenten Prozess mit der Stabsstelle Clusterpolitik, den Clusterverantwortlichen der Fachbehörden sowie den einzelnen Clustermanagements entwickelt. Das System ist umsetzungsorientiert gestaltet, um als praktischer Leitfaden zu dienen.

Steckbrief

Auftraggeber

Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg

Tätigkeiten DSN

Statusanalyse, Workshops, Systementwicklung

Jahr

2011

Ansprechpartner

Daniel Klose

Tel. +49 431 99 69 66-40
E-Mail senden

Unsere Kunden
Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner
Kundenstimmen

"DSN kennt das Förderprogramm und kann daher in diesem Bereich einen wertvollen Beitrag leisten. Auf diese Weise beraten sie, ohne einen Einfluss auf den Inhalt des Projekts zu nehmen. DSN entlastet das Projekt nicht nur administrativ, sondern bietet auch wichtige Werkzeuge, die zu einem guten Projektmanagement beitragen."
KIENBAUM in der Zwischenevaluaierung für das SARA-Projekt

"I would like to thank you for your support and all your help in Technet_nano project. I have participated in many European project so far and this is the first time when management is on that high level as DSN’s."
Bartlomiej Plonka, Silesian Science and Technology Centre of Aviation Industry Ltd., Polen