Referenzen

Zukunftsfähiges Schleswig-Holstein – Konsequenzen des demographischen Wandels

© DSN

Demographische Entwicklungen entfalten sich in langen Zeiträumen. Ist einmal eine Richtung eingeschlagen und eine Veränderung in Gang gesetzt, so ist die zukünftige Entwicklung nachhaltig geprägt. Die Folgen der zukünftigen demographischen Entwicklung in Schleswig-Holstein wie auch im gesamten Bundesgebiet sind die Alterung und der Rückgang der Bevölkerung. Die neuen Herausforderungen, die durch diese Bevölkerungsentwicklung entstehen, werden umfassende Neubewertungen zahlreicher überkommener Maßnahmen und Programme im wirtschaftlichen, sozialen und politischen Bereich erfordern. Hier setzt die Studie "Zukunftsfähiges Schleswig-Holstein Konsequenzen des demographischen Wandels" an: Sie dient als aktuelle und wissenschaftliche Grundlage, um den Zukunftsdialog Demographie zu beginnen.

Im Dezember 2003 hatte die Staatskanzlei des Landes Schleswig-Holstein DSN beauftragt, eine Studie bezüglich der demographischen Entwicklung in Schleswig-Holstein zu erstellen. In einem Zeitraum von sechs Monaten wurde dazu eine regional differenzierte Analyse des demographischen Wandels in Schleswig-Holstein durchgeführt und darauf basierend Maßnahmen und Projekte in vier spezifischen Themenbereichen Arbeit und Wirtschaft, Lebenslanges Lernen, Infrastruktur und Lebensumfeld, Gesellschaftliches Leben entwickelt. Des Weiteren wurden Empfehlungen zur Intensivierung der Demographieorientierung der Landespolitik gegeben. Die Studienerstellung umfasste neben dem Zusammentragen von Informationen auf nationaler und internationaler Ebene, zusätzlich eine schriftliche Befragung, die über 200 Personen einbezog, und 15 Experteninterviews, die zur Reflexion der vorläufigen Ergebnisse dienten. Weiterhin wurden die Autoren bei fachspezifischen Fragen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Staatskanzlei und verschiedener Ministerien des Landes Schleswig-Holsteins unterstützt.

Mit der vorgelegten Studie erhält die schleswig-holsteinische Landespolitik eine solide Diskussions- und Entscheidungsgrundlage, um auf die Herausforderungen der Bevölkerungsentwicklung im Land zu reagieren sowie Handlungsmöglichkeiten auf Landesebene und im Land aufzuzeigen und umzusetzen.

Steckbrief

Auftraggeber

Land Schleswig-Holstein

Tätigkeiten DSN

Entwicklung, Konzeption und Erstellung

Jahr

2003 bis 2004

Ansprechpartner

Ralf Duckert

Tel. +49 431 99 69 66-0
E-Mail senden

Unsere Kunden
Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner
Kundenstimmen

"I would like to thank you for your support and all your help in Technet_nano project. I have participated in many European project so far and this is the first time when management is on that high level as DSN’s."
Bartlomiej Plonka, Silesian Science and Technology Centre of Aviation Industry Ltd., Polen

„Das Pflegeportal Schleswig-Holstein ist das beste Landesportal bundesweit zu diesem Themenbereich. Besonders die Beispielszenarien sind sehr ansprechend und zielgruppengerecht."
Lena Dorin, Bertelsmann-Stiftung