HealthSea - das ZIM-Innovationsnetzwerk

Wir entwickeln eine Wertschöpfungskette zur Inwertsetzung von Makroalgen – und suchen kleine und mittelständische Partner für ein ZIM-Netzwerk!    

HealthSEA möchte Forschung und Entwicklung zur Nutzung von Makroalgen für gesundheitsfördernde Zwecke betreiben. Als besonders aussichtsreich erachten die beteiligten Partner die Bereiche Nahrungs(ergänzungs)mittel, Futtermittel und Kosmetika. Forschungseinrichtungen und Unternehmen haben sich zusammengefunden, um eine Wertschöpfungskette zur Verarbeitung der Makroalgen aufzubauen. Sie wollen dazu ein ZIM-Netzwerk gründen, das vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert wird. Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand will die Innovationskraft von kleinen und mittleren Unternehmen stärken.

Mehr Informationen über die Initiative finden Sie in dieser Informationsbroschüre.

Beteiligte Unternehmen

  • Algenladen GmbH
  • CRM - Coastal Research & Management
  • DuPoint Nutrition, Niederlassung Deutschland
  • OceanBasis GmbH
  • Sea & Sun Technology GmbH
  • Viva Maris GmbH

Beteiligte Forschungseinrichtungen

  • Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., Einrichtung für Marine Biotechnologie und Zelltechnik EMB
  • GEOMAR Helmholtz Zentrum für Ozeanforschung Kiel, Forschungseinheit Marine Naturstoffchemie
  • Patent- und Verwertungsagentur für die wissenschaftlichen Einrichtungen in Schleswig-Holstein (PVA SH) GmbH
  • Technologie-Transfer-Zentrum (ttz) Bremerhaven  
  • Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel, Klinik für Ophthalmologie

Mehr Informationen über das ZIM-Förderprogramm des BMWi.

Ihr Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner
Adrian Gottwald

Tel. +49 431 99 69 66-21

E-Mail senden

Mitmachen bei HealthSea
Ihr Ansprechpartner